Skorpion, Fische & Krebs: So ticken sie in Beziehungen

Sternzeichen des Elementes Wasser suchen in zwischenmenschlichen Bindungen die großen Gefühle. Fische und Krebs sind unverbesserliche Romantiker*innen und der Skorpion ist die große Drama-Queen des Tierkreises. In ihren Beziehungen spielt das Fühlen die entscheidende Rolle. Nach Argumenten suchen sich diese Sternzeichen ihre Partner*innen jedenfalls nicht aus.

Obwohl alle drei Sternzeichen eine sehr gute Menschenkenntnis haben und sich in der Regel auf ihren Instinkt verlassen können, setzen diese ausgerechnet bei der Partnerwahl manchmal aus und vor allem Krebs und Fische sind anfällig dafür, in toxischen Beziehungen zu landen.

Nicht selten machen sie sich von ihrem Partner oder ihrer Partnerin so abhängig, dass ihnen eine Trennung unmöglich erscheint, obwohl sie lange überfällig ist. Der Skorpion wiederum ist so besitzergreifend und eifersüchtig, dass er selbst aufpassen muss, seine*n Liebste*n nicht zu erdrücken.

Vorab im Video: Diese Sternzeichen sind die besten Väter

Krebs: Nicht auf einer Wellenlänge mit Widder und Waage

Die Leidenschaft des Widders wird den Krebs anfangs faszinieren und mitreißen. Doch auf Dauer wird er da nicht mithalten können, sehnt er sich doch nach mehr Ruhe und Zärtlichkeit. Der Widder wird von diesem Verhalten bald gelangweilt sein und sich ein anderes Objekt der Begierde suchen.

Lest auch: Zwillinge, Waage & Wassermann: So ticken die Luftzeichen in der Liebe

Bei der Verbindung von Krebs und Waage treffen zwei völlig verschiedene Konzepte aufeinander. Die ästhetische Waage erfreut sich vor allem an den schönen Seiten des Lebens. Böse Zungen behaupten, sie wäre ein bisschen oberflächlich. Der Krebs dagegen erlebt alles viel intensiver und wird manchmal von seinen intensiven Gefühlen überwältigt. Das muss verarbeitet werden – am liebsten zusammen mit seiner/seinem Partner*in. Als Luftelement hat die Waage kein großes Interesse daran, immer wieder über Gefühle zu sprechen und so wird ein Gespräch schnell zum Streit, weil zu oft Probleme gewälzt werden.

Lest auch: Achtung: DAS sind die Fremdgänger unter den Sternzeichen!

Skorpion: Vom Wassermann gelangweilt, vom Löwen provoziert

Über die Selbstverliebtheit des Löwen kann der Skorpion nur müde lächeln. Das wird der König des Tierkreises als Affront betrachten – und schon ist der Kampf eröffnet und beide treffen sich in der Arena, um diese Angelegenheit zu klären. Beide Sternzeichen sind sich ihrer Macht bewusst und haben die nötigen Werkzeuge, um dem Gegenüber ordentlich zuzusetzen. Die Liebe hat auf dieser Basis nur wenig Chancen.

Mit Wassermann und Skorpion treffen ungleiche Partner aufeinander. Dem trickreichen Skorpion ist der naive Wassermann nicht gewachsen und auch seine Freiheitslust passt dem Skorpion nicht. Eifersuchtsszenen stehen bei diesem Paar auf der Tagesordnung. Außerdem könnte der Skorpion das offene Herz des Wassermannes als Naivität deuten – eine Schwäche, die er bei Bedarf schamlos ausnutzt.

Lest auch: Vorsicht! Diese 3 Sternzeichen sind egoistisch

Fische: Keine Zukunft mit Zwillinge und Schütze?

Die Verspieltheit und Offenheit der Zwillinge werden den Fisch anfangs faszinieren. Beide Sternzeichen wollen die Welt entdecken und haben eine Gemeinsamkeit, allerdings ist die Motivationen dahinter völlig verschieden. Der Zwilling befriedigt seine Neugier, während der Fisch nach dem tieferen Sinn sucht und eine tiefe Sehnsucht spürt. Auf dieser Ebene kommen die beiden leider nicht zusammen.

Aus den Elementen Feuer und Wasser besteht die komplizierte Beziehung zwischen den Zeichen Schütze und Fische. Diese zwei Zeichen könnten unterschiedlicher nicht sein und werden sich nur selten in einer Paarbeziehung wiederfinden. Der Schütze reist durch das Leben, um die Welt zu entdecken, während sich der Fisch in seiner Traumwelt vom Leben da draußen erholt. Diese Kluft zu überwinden, dürfte beiden schwerfallen.

Auch spannend: Träume deuten: Die wichtigsten Symbole in der Traumdeutung

Sich trennen oder bleiben: Was tun mit einer komplizierten Beziehung

Im Streit reagieren die Wasserzeichen oft emotional und wenig sachlich. Auch wenn man es ihnen im ersten Moment nicht zutraut, so können doch ganz schön die Fetzen fliegen, wenn die Auseinandersetzung Fahrt aufnimmt.

Die komplizierten Beziehungen, die sie eventuell führen, sind nicht zwangsläufig zum Scheitern verurteilt. Es hilft, wenn Krebs, Skorpion und Fische sich gut um sich selbst kümmern, Verantwortung für sich selbst übernehmen und keine Versorgungsansprüche an ihre Mitmenschen stellen.

Die schlechten Eigenschaften der Sternzeichen© pexels.com/Luizclas
Die negativen Eigenschaften des Sternzeichen Widder© Getty Images
Widder sind aggressiv und egomanisch© unsplash.com/Marius Held
Der Widder interessiert sich hauptsächlich für sich selbst© pexels.com/Ali Pazani
Die negativen Eigenschaften des Sternzeichen Stier© Getty Images
Stiere sind materialistisch und faul© pexels.com/Giselle Cristine
Stier-Geborene sind raffgierig© pexels.com/Úrsula Madariaga
Die negativen Eigenschaften des Sternzeichen Zwilling© Getty Images
Zwillinge sind flatterhaft und oberflächlich© pexels.com/Aleksandar Pasaric
Zwillinge wissen nicht, was sie wollen© unsplash.com/Santosh Verma

Je zentrierter sie sind, desto seltener wird eine komplizierte Beziehung in einem Beziehungsaus enden. Und: Wer nicht in der Opferrolle stecken bleibt, kann sein Leben aktiv gestalten und muss Beziehungen, die toxisch sind, nicht weiter aushalten.

Gehen Sie zur Quelle
Author: Redaktion